HWK Logo 
Caiju Logo

Tag des Handwerks 2016

Aktionstag Mitmachparcours und Beratung
Freitag, 16. September 2016 von 9 bis 15 Uhr
vor dem Rathaus Spandau, direkt am S+U Bahnhof Spandau

U-Scout-Woche Vermittlung von Lehrstellen und Praktika
11.- 13. Oktober 2016 im Bildungs- und Technologiezentrum
der Berliner Handwerkskammer (BTZ)
Mehringdamm 14, 10961 Berlin Kreuzberg, U6,U7 Mehringdamm / U1,U6 Hallesches Tor


Praktische Berufsorientierung - bereit sein, dabei sein!

Der Berliner Tag des Handwerks verschreibt sich seit 2014 der praktischen Berufsorientierung für Schülerinnen und Schüler. Nach zwei erfolgreichen Veranstaltungsjahren mit dieser Neuausrichtung wollen wir 2016 einen Schritt weitergehen und die Begegnungen zwischen Jugendlichen und Handwerkern ausweiten: Über den punktuellen Kontakt bei der Veranstaltung hinaus, setzen wir auf die Vermittlungen von Praktika und fördern die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Handwerksbetrieben.


Tag des Handwerks 2015

Machen Sie mit und nutzen Sie alle Möglichkeiten praktischer Nachwuchsförderung:

Aktionstag im September  +  U-Scout-Woche im Oktober

Am  Aktionstag am Freitag, 16. September 2016, auf dem Rathausplatz in Spandau erleben Jugendliche Handwerk zum Mitmachen und Anpacken sowie vielfältige Beratungsangebote. Im Nachgang folgt vom 11. bis 13. Oktober die U-Scout-Woche im Bildungs- und Technologiezentrum der Berliner Handwerkskammer. Hier treffen angemeldete Schülergruppen in kleiner Runde auf Azubis, die Praktika und/oder Lehrstellen in ihrem Betrieb vermitteln.


Weitere Information und Anmeldung:

 ⇨ Für Handwerksbetriebe             ⇨ Für Schulen  



Der Berliner „Tag des Handwerks“ ist eine Veranstaltung der Handwerkskammer Berlin mit freundlicher Unterstützung des Bezirks Spandau, dem regionalen Ausbildungsverbund Spandau (RAV) und der Vereinigung Wirtschaftshof Spandau e.V. Das Konzept wird im Auftrag der Handwerkskammer von Caiju e.V. entwickelt und mithilfe seines Projektes "TeenKom" umgesetzt. Schirmherr ist Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller.